Montag, 18. Februar 2013

Inspiration: Cookie Pops?

Hallhallo ihr Lieben! :)

Heut nur ein ganz kurzer Post. Leider auch fototechnisch nicht ganz so gut ausgestattet wie ich es gern hätte, weil ich die drei mittleren Fotos mit meinem Handy gemacht habe ;)
(wobei ich klarstellen will, meine Bilder sind nie perfekt sondern mehr amateurhaft :D).
Aber da ich mit dem Ergebnis der Cookiepops, die ich euch heut zeigen wollte ebenfalls unzufrieden bin passt es ja vielleicht.

Der großen Unzufriedenheit wegen, sollte dieser Post vielleicht einfach eine Art Inspirationskick werden für diejenigen, die Cookie Pops cool allerdings auch zu aufwendig finden. Oder daran schonmal kläglich gescheitert bin (ausnahmsweise muss ich mich mal nicht dazu zählen).
Cookie Pops ist eine coole Alternative auf die ich letztens gestoßen bin und dann auch umsetzen wollte, wie ihr folgend seht: 

 Cookie Pops



 Bezüglich der Zutaten: Da ich nunmal zu den ganz besonders faulen Säuen gehöre, nicht viel Zeit hatte und hiermit eigentlich auf Nummer sicher gehen wollte hab ich auch die Kekse fertig gekauft. Das blaue in der Schüssel sind geschmolzene Candy Melts und links in der Schüssel seht ihr eine eigens zusammengemixte Butter-Puderzucker-Milch-Creme. :)
Die Eierkekse sind fertig gekauft und die Stile hatte ich schon zuhaus :)

 Und so bin ich vorangegangen, den Stil hab ich in Candymelt getunkt. Die beiden inneren Seiten des Keks mit der Buttercreme beschmiert. Dann in der Reihenfolge Keks Stil Keks zusammengepappt. Und prinzipiell war das Ding schon fertig. :)

Es ist mir dann passiert, dass ein Cookie Pop laaaaaaaangsam den Stil herunterrutschte, als ich versuchte ihn 'schön' zu verzieren, sodass ich beherzt jenen aufgegessen habe. Mit der Folge, dass mir persönlich das ganze überhaupt nicht gepasst hat (Kekse 'zu' weich :/). Und mich schon verzweifelt beim Geburtstagskind gemeldet hatte, dass diese als Überraschungskleinigkeit gedachte Sache grad voll daneben geht. :D Nachdem er mich dann beruhigt hat und meinte es würde ihm dennoch schmecken, hab ich allerdings nur fünf Stück gemacht, bei denen es dann auch geblieben ist. Trotzdem nicht meinen Vorstellungen entsprochen. Vom aussehen bis geschmacklich hin. Aber da er sich wirklich gefreut hat und sie gerne gegessen hat (und noch mehr wollte) und ich von einer ehrlichen Aussage ausgehe, sind die wohl doch halbwegs gelungen. Waren auch sehr gut zu beißen, also die Konsistenz
der Kekse, die ich wohl als 'zu' weich empfand. Aber irgendwie ist da auch wieder was wares dran. 
Denn zu harte Kekse würden bröckeln und könnten wohl wirklich nicht gut gegessen werden :D


Was sagt ihr dazu?
Nunja, probieren geht über studieren :D

Kommentare:

  1. Die sehen doch ulkig aus.
    Ich finde die Idee schon mal ziemlich gut ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja ne tolle idee!!! sollte ich mal probieren :)
    gglg

    AntwortenLöschen
  3. sieht total lecker aus:)
    was waren das für kekse?
    ich will auch welche machen, sind bestimmt leichter zu machen als cake pops :D

    AntwortenLöschen

Mit jedem Kommentar bereitet ihr mir eine kleine Freude.
Danke dafür!