Freitag, 27. April 2012

DIY: Leinwand-Garderobe

Haallihallo meine Lieben! :)

Weiter geht es mit einem DIY, dessen ersten Teil ihr schon als Teil-DIY hier habt sehen können. Keine Ahnung, wie mir insgesamt die Idee dieses Leinwände als Garderobe umzufunktionieren kam, aber sie war halt da. Und ich hab sie nun umgesetzt, nachdem ich Mittwoch mir diese Schraubhaken gekauft habe. Und das war mein Problem. Mein Gott, die Kleineisenabteilung ist vielleicht riesig und wenn man dann auch noch mit einbezieht, dass alles dort halt klein ist. Das Problem hab ich aber desöfteren im Baumarkt, dass ich Dinge für ihren nicht gedachten Gebrauch kaufe und deshalb nicht nachfragen möchte, wo die Dinge denn liegen. Ich mein, da stehen Fachleute und du kommst und fragst 'Jaa, ich hätt gern so eine Art Kette...' Und auf die Frage, wofür man die bräuchte würde man dann antworten, dass man damit basteln möchte... :D Nein, ist mir noch nie passiert, aber dieses Szenario hab ich immer vor den Augen, weshalb ich lieber selbst suche als zu fragen, wenn ich die Fachbezeichnung nicht kenne. Ebenso diese Schraubhaken (und bitte sag mir jetzt keiner ,dass ma sich den Namen hätte denken können -.- :D)


Ihr braucht:
Leinwand
Schraubhaken
Hammer
Nagel

Für knapp 3€ gab's gleich 10 Kleiderhaken. Teuer ist dieses DIY also keinesfalls.

Nun, ich hab zuerst einmal abgemessen, um sicher zu gehen, dass ich die Haken auch alle gleichmäßig verteile. Für die Markierung gab's einen silberglitzernden Nagellagstrich. Um zu verhindern, dass die Wölbung des Hakens die Leinwand von der Wand abstehen lässt, hab ich das auch nohmal mit einem rosanen Nagellackpunkt markiert.
-
Anschließend hab ich einen Hammer und einen Nagel genommen (Durchmesser dünner, als die Schraube) und ein Loch hineingehauen, genau auf den rosanen Punkt. Und anschließend die Schraube mit der Hand selbst reingeschraubt.
Feertig. :) Und sehr einfach. :)

Prinzipiell gefällt mir das Endergebnis, mein Problem wäre nur noch, dass sich durch die 'Gewichte' die ich ja dranhäng die Bilder undschön verschieben. Also die Leinwände. Dafür muss ich mir nochmal etwas überlegen.

Wie findet ihr dieses DIY? :)

Kommentare:

  1. die Idee ist echt klasse ;)
    mache ich bestimmt auch mal nach, da kann ich dann Ketten dran hängen :D

    AntwortenLöschen
  2. Versuche doch, die Leinwände mit Powerstripes fest zu machen, damit sie sich nicht mehr verschieben :)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht klasse aus ! Kirschblüte ist sowieso wunderschön und voll im Trend !!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht total klasse aus! Die Suche im Baumarkt kenne ich auch. Dein Phantasie-Szenarie kommt mir also auch bekannt vor :D
    Versuch doch mal die Bilder anzudübeln, dann kannst du auf jeden Fall auch vollgepackte Taschen dranhängen. :D :D
    Ich hab an diesen Schraubharken meine Küchenhelfer aufgehangen. :)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Nice!
    PS: Does you already participated in the giveaway on my blog: http://www.beautybloglaura.com/2012/05/winactie-2-goodiebags-van-elf.html

    AntwortenLöschen
  6. Toller Blog! Gefällt mir echt sehr gut :)
    Das DIY Ist klasse. super Idee!

    Hättest du vllt Lust auf gegenseitiges Verfolgen? <3

    :)

    http://kleiderhauli.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. wieso postest du denn zur zeit denn nichts :O? Ich vermisse deinen blog nämlich schon :D :D

    AntwortenLöschen

Mit jedem Kommentar bereitet ihr mir eine kleine Freude.
Danke dafür!