Samstag, 1. Juni 2013

DIY: Schallplattenschale

Hallihallo ihr Lieben! :)

Schon oft im Internet gesehen, schon die Schallplatten auf dem Trödelmarkt gekauft gehabt, aber laaaange Zeit hab ich es irgendwie dennoch nicht geschafft mein Projekt Schallplattenschalen durchzuführen. Nun hatte eine Freundin von mir letztens Geburtstag. Zu einem Fotowürfel gab es dann diese Schallplattenschale gefüllt mit Kinderschokolade und Celebrations :)

Meine Schallplatten habe ich für je 1€ gekauft und das ist eindeutig suuuper günstig, dafür dass quasi letzendlich sowas cooles wird.

Diese Schüssel war für meine Freundin. Hat mir von den dreien, die ich bisher gemacht hab, auch am meisten gefallen :)

Den Ofen hab ich auf 130°C vorgeheizt. Weil meine Schalen nicht hoch genug gewesen wäre, hab ich unter ihnen eine weitere Schale platziert, damit die Schallplatte nicht das Backblech berührt, sobald sie sich runterbiegt. Die Schallplatte wird nun über das Konstrukt gelegt.


Nun nur noch warten bis den Schallplatte anfängt sich an den Seiten hinunter zu biegen.


Nun kommt die zweite etwas größere Schüssel ins Spiel, die ich einfach über das vorher schon aufgebaute Konstrukt drübergestülpt habe. So lasst ihr die Schallplatte nun abgekühlen und dann könnt ihr eure neue Schale für was auch immer nutzen, sie verändert ihre Form nicht mehr, sofern sie nicht nochmal in den Ofen kommt ;).
Die Sache ist simpel und innerhalb von 5 Minuten getan. 

Ich hab das ganze heute dann nochmal ausprobiert mit zwei verschieden Schüsseln, welche insgesamt also auch zwei verschiedene Formen an Schallplattenschalen ergeben haben. Vielleicht ein wenig zur Orientierung für euch. Ich mag das mit der höhern Schüssel mehr, aber das ist ja Geschmackssache :)



Ich find es super für Partys für die Aufbewahrung von Naschsachen, oder als Mitbringsel/ Geschenke für Freunde :) Die Optik gefällt mir ebenfalls, der niedrige Kostenpunkt, sowie der geringe Aufwand. Rundum also Top! :)

Hat jemand von euch schonmal diese Schallplattenschalen gesehen? :)
 

Kommentare:

  1. Oh ja, die Teilchen habe ich auch schon ein paar Mal im Netz herumgeistern sehen- echt ulkige Teilchen. Vielleicht probiere ich das auch mal aus.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Genial! Ne echt lustige Idee :)
    Ich folge dir jetzt, würde mich freuen wenn du mal vorbeischaust :)
    http://papillonfully.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Gesehen hab ich sowas noch nicht, finde die Idee aber echt klasse! Zum Verschenken echt top.

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee ist echt super! Muss ich auch ausprobieren :)
    Dein Blog ist wirklich schön, hast ne neue Leserin.
    Liebe Grüße

    sheswideawake.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja echt ne super Idee! :) Sieht auch genial aus!

    Zu deiner Frage: Es ist kein Problem, die Nudeln durchzukochen bei nicht zu dicken Nudeln. Die normalen Nudeln für 0,49€ sind super, aber die Buitoni Spaghetti werden nicht durch. Ein bisschen Geschmack geht natürlich raus aus den Würstchen, aber so lange man die nicht übertrieben lange kocht, ist alles okay.

    LG Shengjia

    AntwortenLöschen

Mit jedem Kommentar bereitet ihr mir eine kleine Freude.
Danke dafür!