Montag, 5. Juli 2010

DIY: Filzrose

Hallihallo ihr Lieben,
endlich kann ich mich mal dazu aufrappeln, dieses Tutorial zu verfassen >.<
Lange hab ich nach den Materialen für diese Rose gesucht. Einige Bastelladenverkäufer
wollten mir wirklich klar machen, dass Filz out ist. o__O wie kann sowas out sein?
Ist doch was zum Basteln :P

Naja, ich braucht nur ein bisschen Filz, eine Nadel, Nähfaden in der selben Farbe wie das Filz, Schere und je nachdem, wofür die Rose später verwendet werden soll noch andre Dinge. ;)

___________________________________________________________
Ihr fangt an und schneidet je nachdem wie groß ihr die Rose haben wollt
ca. 11 2,5cm große Rosenblätter aus dem Filz heraus.
Und drei etwas kleinere.


Danach kommen dann Nadel und Faden ins Spiel.
Es mit Worten zu erklärn wär zu kompliziert glaub ich.
Schaut's euch an:
Die Nadel dann durchziehn. Und den Faden dann knoten. Am besten zweimal damit's besser hält ;)
Dadurch, dass ihr den Faden sozusagen festgezogen und geknotet habt, entsteht dann ein schön gebogenes Rosenblatt♥


Das selbe macht ihr dann mit aaallen ausgeschnittenen Rosenblättern.
So fertig. Jetzt nur noch übers Liebesbett streun :P


Jetzt dürfen die Rosenblätter Paare bilden.
Jeweils 4 bilden ein Paar. Und das bitte zweimal.
Die restlichen drei kleinen bilden bitte ebenfalls ein Paar ;)
Dafür stecht ihr die Nadeln durch die Rosenblätter. eine nach der anderen wird durchstochen.
Muahahaa. x__x

Wieder die Nadel durchziehn und alles schön feste zusammenknoten.
Achtet darauf, dass die 'Enden' der Rosenblätter dabei nicht im Kern der Rose ist. Sondern halt außen.
(schlechte Erklärung :D)
Das ganze könnte dann noch wie ein Knuddelmuddel aussehn. Zieht und zerrt an den Blättern einfach,
bis sie die gewünschte Form erhalten. Und vielleicht dann so  ausssehn oder sogar besser:


Die zwei Rosenpaare werden übereinander gelegt und mit Nadel und Faden aneinander befestigt.
Dafür stecht ihr so ziemlich in der Mitte von unten durch die zwei Rosenpaare.
Dann 'taucht' ihr mit der Nadel wieder runter und knotet die beiden Fädenenden nochmals feste zusammen. Auch her ist ein Doppelknoten keinesfalls falsch :P
Davon hab ich jetzt leider kein Bild. Meine Worterklärung ist auch nicht unbedingt der Hammer.
Also wer nochmal ein Bild davon haben will soll sich melden.


Aus den übrig gebliebenen drei Rosenblättern, die ihr zu einem Paar gebunden/geknotet habt, wird
dann der innere Kern unserer Filzrose.
Genauso wie die zwei großen Paare 'näht' ihr jetzt das 3er-Paar
an die schon aneinandergepackten 2 4erPaare.
o__O so viele Zahlen -.-

Fertig ist eure Rose.
Bis jetzt hab ich die Rose erst als Ring benutzt, aber möchte eine weitere machen und sie als
Brosche oder so benutzen.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Als Brosche für Kleidung --> einfach eine Sicherheitsnadel durchpiksen und fertig!
Als Brosche fürs Haar --> hab ich leider noch kein Plan, wie genau ich das machen soll :D

Und hier eine kleine Anleitung, falls ihr die Rose als Ring haben wollt -->

Ihr braucht für die Rose als Ring erstmal einen Ring, meinen hab ich für 1,50€ aus dem Bastelladen:

Wundert euch nicht, ich hatte den ring schonmal vorher benutzt :D
Schneidet einen Kreis aus dem Filz aus, der genauso groß ist, wie der Kreis vom ring
Dieser Filzkreis wird schön mit Sekundenkleber versehn.
Und danach ans Ende der Rose geklatscht und feste drücken ;)
Der Kreis vom Ring wird ebenfalls mit Sekundenkleber versehn.
Und dann klatscht ihr auch hier die Rose drauf und bitte wieder feste drücken.
Die Rose verliert hierbei vielleicht ihre Form, kann aber später wieder zurechtgezogen werden.



Wie gefällt euch die Idee?
Gutes Gelingen für die, die es nachmachen wollen :)

Kommentare:

  1. Das ist eine tollle Ideeee, sieht super aus :)
    gefällt mir sehr!!

    smilethy.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Fantastic!



    lovely blog!

    Cheers, Jesa

    AntwortenLöschen
  3. wow, das gefällt mir richtig gut. schade, dass ich für sowas zu untalentiert bin :-D

    www.me-lellow.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Mit jedem Kommentar bereitet ihr mir eine kleine Freude.
Danke dafür!