Freitag, 14. Oktober 2011

Meine Routine nach eher wenig pflegenden Lippenstiften :D

Hallihallo meine Süßen! :)

-.- Haha, irgendwie war das Finden der richtigen Überschrift schon eine schwere Geburt, normalerweise Tipp ich drauf los, hier musste ich jetzt einige Minuten lang überlegen. Ja, ich hoffe man kann das heutige Thema mehr oder weniger schon dem Titel entnehmen.

Ihr kennt es doch sicherlich, wenn ihr Lippenstift getragen habt und am Ende des Tages oder schon im Verlaufe dieses merkt, dass er eure Lippen anraut teilweise leicht fetzig macht, aber nicht im Sinne von jetzt fangen meine Lippen an zu bluten, aber ich hoffe ihr könnt schon nachvollziehen was genau ich sagen möchte. 
Bei mir taucht das schon hin und wieder auf, obwohl ich eigentlich schon seit langer Zeit gar kein Problem mehr mit dem Zustand meiner Lippen haben. Sie sind meiner Meinung nach weich genug und auch 'glatt'. Nicht im Sinne von ich hab Botox, sondern im Sinne von glattgeschmeidig. Und nicht glatt, prall, Gummischlachboot.

Ok, wenn ich also beim Abschminken zuhause meine Lippen 'reparieren' will nutze ich folgende zwei Produkte:
-♥-

Den Lip Scrub von Lush, der lecker ist, gut riecht (alles natürlich nur meine Meinung, jeder kann da anderer sein) und bei mir bisher eigentlich immer Abhilfe geschaffen hat.
 
Ich gehe damit also ins Pöttchen nehm etwas Scrub auf meinen Finger und tupfe ihn erstmal auf meine Lippen, Ober- sowie auch Unterlippe. Und dann press ich meine Lippen aufeinander und reibe sie so aneinander... Hehe, ich hoffe jemand kann diese etwas merkwürdig klingende Formulierung verstehen. Also ich peele meine Lippen jetzt nicht mit dem Finger, sondern hab die nur zum auftragen benutzt.
Iiich mag den Duft von dem Lipscrub wirklich und bei mir hilft der bisher auch genügend. Also bin ich völlig zufrieden.

Und weil ich den Lipscrub von der Tageszeit her am häufigsten abends vor dem Schlafen gehen nutze, wenn ich mich auch grad abgeschminkt habe schmier ich mir eine Schicht Carmex drauf. Für euch natürlich, falls ihr kein Carmex habt/mögt jede andere beliebige für euch funktionierende Lippenpflege, aber ich hab das Gefühl, dass ich dann morgens beim Aufstehen wieder 'perfekte' Lippen hab.

Jooah und noch ein weiterer Tipp, den ich auch manchmal einfach zwischendurch gerne anwende ist mit feuchter Zahnbürste auf die feuchten Lippen zu gehen und leicht zu rotieren. :) Funktioniert bei mir persönlich auch sehr gut, nehmt hierbei aber nicht unbedingt die härteste 'Stärke', dafür sind zumindest meine Lippen doch wieder zu empfindlich.

-♥-
Vielleicht sollte man oder ich nochmals erwähnen , dass ich aber im generellen halt seit längerer Zeit 'gute' Lippen habe, die nicht rau und aufgerissen sind. Bei mir hilft nur diese Routine nach Lippenstiften aber vor allem Lipglossen, die meine Lippen irgendwie in einen ganz merkwürdigen leicht unagenehmen Zustand versetzen. Für mich funktioniert es also, wie's bei euch aussieht weiß ich nicht. Aber ich dachte ich schreib trotzdem mal etwas darüber.

Ich hoffe ihr konntet mit diesem Tipp etwas anfangen... :) Was macht ihr denn so gegen raue Lippen?
Huuui, das ist heute mal wieder echt viel Text für seine Art von Post geworden... :D

Kommentare:

  1. ouuuh ja das problem kenne ich ;) und danke für die tipps :) und ich benutze auch immer zahnbürste und labello! :)
    liebe grüße!

    killthesilencce.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Den Lip Scrub mag ich sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn es meinen Lippen wirklich mal sehr schlecht geht, schmiere ich mir Honig auf die Lippen- das beruhigt die Lippenhaut ungemein...Als Peeling nehme ich auch eins von Lush, jedoch das "Bubblegum".

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  4. Mit Lippenpeelings tu ich mir immer schwer. Das vom BodyShop ist mir zu teuer.
    Ich mochte das Peeling von P2 sehr gerne, das mit den Erbbeerkernen.

    Aber wenn meine Lippen im Herbst so richtig nach Pflege schreien, dann schmier ich die über nacht dick mit Penatencreme ein.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. schöner post, ich mag deine drumherumformulierungen und weiß doch immer was du meinst ;)
    ich steh total auf die kaufmanns haut-und-kindercreme, lasse im alltag garnichts anderes auf meine lippen, über lippenstift kommt beim weggehen auch eine schicht drüber...
    aber man muss es -wie carmex, was ich nicht riechen kann- einfach lieben oder hassen...
    lg, jule

    AntwortenLöschen
  6. Ahh, ich such diese Carmex-Lippenpflege schon seid Jahren, soll ja so ein super Geheimtipp sein aber ich finde ihn nirgendwo :D
    Wo ist er denn her und was kostet so ein Döschchen ?

    Liebst , Lune ♥

    AntwortenLöschen
  7. verwende ebenfalls gerne lip-scrubs :->
    mag deinen blog !

    AntwortenLöschen
  8. Gute Tipps gegen raue Lippen!

    Übrigens vor kurzem ist unsere neue Heartbeat Follower Aktion gestartet, bei der du die Chance hast ein super cooles Netbook zu gewinnen. Mitmachen ist super einfach, denn alles was du machen musst ist Follower auf deinem STYLIGHT-Profil sammeln!Wir würden uns total freuen, wenn du dabei bist, mehr Information findest du auf unserem Blog hier ! Kennst du eigentlich schon unsere Facebookseite ? Noch nicht? Na dann schau doch mal vorbei!

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich sehr schöne Tipps.Werde mir das Lipscrub mal anschauen.

    Ganz liebe Grüße :)
    Ann-Christin

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab grad mit meinen Lippen total zu kämpfen...

    hab dir übrigens einen Award verliehen;)

    Lg Anna
    http://blueberrycubcake.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. Das sind tolle Tipps! Ich benutze den Balea Urea Lippenbalsam und er funktioniert super, obwohl der Feuchtigkeitshaushalt meiner Lippen eine absolute Katastrophe ist. Ich denke, solang sie im Sortiment sind, kaufe ich mir noch 5-6 Tübchen, damit ich erstmal versorgt bin, denn so gut hilft eigentlich schon nichts anderes mehr bei meinen Lippen.
    Damit schmiere ich sie dann vvorm Zubettgehen dick ein und am nächsten Morgen habe ich richtig tolle Lippen.

    Liebe Grüße und danke für die tollen Tipps,
    Isa :)

    AntwortenLöschen

Mit jedem Kommentar bereitet ihr mir eine kleine Freude.
Danke dafür!