Freitag, 3. September 2010

Back to school :/ - Die Sache mit dem G8

Hallihallo meine Lieben!

Ich hoffe es geht euch allen gut, und ihr
wart über die unaktivität auf unserem Blog nicht allzu böse.
Diese Woche war für mich die erste nach den Ferien, was nur
Streess heißt :'D Glücklicherweise hab ich es geschafft während der Ferien, Schule so viel wie möglich zu
verdrängen. Hehe. Kein Wunder. Wenn man sich mal die Frau ansieht, die ich jetzt als Klassenlehrerin gekriegt hat. Aber darauf geh ich dann ein andres mal ein >.< Naja, ich geh jetzt in die 9.Klasse und gehe auf ein Gymnasium, was heißt, dass ich einer der 'Glückspilze' bin, der 1 Jahr weniger für die selbe Menge an Stoffhat. G8. Tss. Und alle freuen sich. Except the teachers. Except the students. Wer profitiert denn dann davon?! Denn meinetwegen muss ich mein Abi nicht unbedingt ein Jahr früher habenn. Meiner Meinung nach (und das ist jetzt meine Meinung, ihr könnt gerne euren Senf dazu geben, dann machen wir hier eine kleine Diskussionsrunde)profitiert nur der Staat davon. Trotz Investitionen, die jetzt an Unis und Ausbildungsstätten gemacht werden müssen, wird der Staat, dadurch, dass wir früher Arbeiten gehn, schneller ans Geld rankommen und tja.Geld ist halt immer was gutes. Zumindest für den Staat. Die Sache mit den zu vielen Rentnern und wie wenig Arbeitende einen Rentner im Vergleich zu vor 40 Jahren finanzieren müssen, brauch ich euch wahrscheinlich nicht zu erklärn. Ist ja großes Thema in Politikunterricht 7. Klasse oder so. Auf jedenfall find ich, dass es eher ein Nachteil für mich, uns Schüler ist. Die Zeit zum Lernen wird kürzer. Aber die Menge an Stoff NICHT. Tss. Ich hab jetzt pro Woche 34 Stunden, eigentlich müsste ich 35 Stunden haben, aber an unserer Schule herscht Fachlehrermangel für den Bereich Bio-Chemie. Deshalb eine Stunde weniger. Für mich ist es eine Umstellung drei mal die Woche erst um 15:20/16:00 nach hause zu kommen. Immerhin haben wir jetzt eine Mensa, die aber allemal zu klein ist. find ich. Finden alle anderen.
Und auch gleich schon die erste Woche gilt der Stundenplan. Bei allen anderen Freunden von mir,
die auf andere Schulen gehen, jaa da ist die erste Woche alles easy. Höchstens 6 Stunden pro tag oder so.
Fiies. Und wenn ich dann mal zuhause war, hab ich Mappen fertig gemacht. Deckblatt auf dem PC gemacht...

Zwei von insgesamt 11 (!) Deckblättern >.<Hab ich die nicht hübsch gemacht?! :'D
Jeden Tag mind. 1 Mal zur Buchhandlung gerannt und irgendwas gekauft.
An Schulbüchern und den dazugehörigen Arbeitsheften habe ich für dieses Schuljahr bestimmt schon
an die 100€ ausgegeben. Beziehungsweise meine Eltern. Ein schlechtes Gewissen hab ich mitterlerweile schon, weil ich in dieser Woche jeden Tag nach Hause kam. 'Mama, der und der Lehrer will noch
das passende Arbeitsheft; das muss ich jetzt auch noch bestellen'. Also für Familien die knapp an der 
Kasse sind ist das bestimmt doof. Also irgendwie war für mich diese Woche ziemlich gestresst,
ich hoffe ihr nehmt mir es nicht übel, dass ich mich nicht gemeldet habe. Aber Schule hat nunmal Vorrang.
Insgesamt 11 Bücher. Davon mussten wir für dieses Jahr 2 selbst anschaffen...
Die verbrenn ich am Ende des Schuljahrs. Muahaha
Ich drück euch alle! :)


Kommentare:

  1. ich versteh das 12-Jahre-Abi auch ehrlich gesagt nicht.
    viele sind meiner erfahrung nach deswegen auf die fachgymnasien gewechselt, die probleme mit dem 12-Jahres-Abi haben
    wenn man nach der zehnten nämlich wechselt, hat man dort auch 3 jahre in einer fachrichtung wie wirtschaft, ernährung, sozialpädagogik etc. und danach normales abi, mit dem man alles studieren kann.
    weil ich von der realschule kam, habe ich das gemacht und wurde schon von der ein oder anderen Person angemotzt, dass die nicht wussten, das sowas möglich ist. Naja, informieren ist alles und ich musste auch meinen Preis zahlen: 1 Stunde Zugfahrt zur Schule, kein Kunst und Musik seit der 8. Klasse mehr.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich verstehe die ganzen verschiedenen Systeme sowieso nicht mehr, da war das einheitliche Schulsystem der SED hingegen wirklich Gold wert!

    In Thüringen finde ich das G8 richtig gut, in Bayern finde ich es schrecklich koordiniert. In Niedersachsen finde ich das G9 seltsam geregelt und in BaWü macht jeder was er will. Was soll das?!

    Naja, mit dem Thüringer Schulsystem bin ich an sich zufrieden, da kann ich mich nicht beschweren, aber warum nichts einheitliches!?

    GlG (:

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch für G9!!!!! zum glück bin ich noch hier in einem bundesland, die noch das G9 system haben,aber bald wird es ja auch geändert..ich verszej des ncht,,

    dankeschön für deinen kommentar D:

    AntwortenLöschen

Mit jedem Kommentar bereitet ihr mir eine kleine Freude.
Danke dafür!